© mömö
StartseiteKurzzeltlager

Kurzzeltlager

„Der Berg ruft“ – und 40 Kinder kamen auf den Vohberg!

Wie erhört und erfüllt Gott unsere Gebete? Dieser spannenden Frage gingen 40 Kinder und zahlreiche Mitarbeiter beim diesjährigen Kurzzeltlager auf dem Eibensbacher Vohberg nach.

Gebete sind mehr als Wünsche, denn manchmal merkt man erst auf den zweiten Blick, dass sie erhört wurden – und dann auch nicht immer so, wie man sich das eigentlich gedacht hat. Bei lustigen Geländespielen, Bastelarbeiten, spannenden Geschichten und Anspielen lernten die jungen Teilnehmer viel übers Beten und übers Gehört-werden. „Ein Höhepunkt war sicherlich die Wanderung zum Vohberger Gipfelkreuz am frühen Morgen. Das Küchenteam hat uns mit Broten und Getränken versorgt, und wir haben dort oben herrlich gefrühstückt“, so Claudia Xander, eine der Organisatorinnen des Zeltlagers. Abgesehen von einem heftigen nächtlichen Gewitter, dass natürlich für jede Menge Gesprächsstoff am nächsten Tag sorgte, verlief alles ruhig. Die Kinder im Alter von der ersten Klasse bis zwölf Jahren verstanden sich prächtig und genossen das Wochenende auf dem Berg. Zwei Ehrenamtliche kümmerten sich um das leibliche Wohl, unter anderem mit einer leckeren Pizzasuppe, andere sorgten mit Nachtwachen für die Sicherheit der Gruppe. „Der Zusammenhalt im Team und in der Gruppe war toll; es gab keine Zwischenfälle und wir hatten ideales Wetter“, fasst Claudia Xander zusammen.

Beim Abschlussgottesdienst am Sonntagmorgen in der Kirche mit anschließendem Grillen konnten die Eltern die tolle Gemeinschaft ihrer Kinder nachempfinden und anhand einer Geschichte von Amy Carmichael thematisch erleben, warum Gott manche Wünsche auch nicht erfüllt.

Ein großes Dankeschön gilt allen, die im Vorbereitungsteam und während des Zeltlagers dabei waren sowie Kuchen und Salate gespendet haben.